[ DE |  EN ]   
home
       
  über mich
  meine person
  meine publikationen
 
 
Publikationen  zurück  

Erfahrungen bei der Behandlung von Strumpfbandnattern mit dem Milbenmittel FRONTLINE

Grübner, D. (2003): Erfahrungen bei der Behandlung von Strumpfbandnattern mit dem Milbenmittel FRONTLINE. – The Garter Snake, 2/03: 6.

Ich habe vor kurzem den Artikel auf thamnophis.com über die Erfahrungen von Martin Hallmen mit Milben und den verschiedenen Bekämpfungsmittelchen gelesen und mir ist besonders der Teil zum Thema FRONTLINE aufgefallen. Ich persönlich behandle meine Tiere ebenfalls mit FRONTLINE, sollte es notwendig werden und habe bisher noch keinerlei Ausfälle oder Vergiftungserscheinungen beobachten müssen. Die Behandlungen verliefen ausnahmslos positiv.

Durch den Artikel angetrieben habe ich meine Tierärztin (Frau Dr. Rüschoff) zu diesem Thema befragt und Ursachenforschung für die genannten heftigen Reaktionen betrieben. Sie erklärte sich die Reaktionen der Tiere folgendermaßen: Bei den Sprühaktionen ist mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit etwas von der Lösung auf die Schleimhäute der Tiere gelangt. Sobald dies der Fall ist, reagieren die Tiere sehr empfindlich auf FRONTLINE und besonders junge und kleine Schlangen quittieren dies meist mit ihrem Ableben. Eine verdünnte Lösung, wie sie im geschilderten Fallbei der zweiten Behandlung verwendet wurde, hat dementsprechend eine etwas geringere Wirkung und hat somit die Tiere nicht ganz so stark belastet.

Bei folgender Anwendung ist der Einsatz von FRONTLINE nahezu unbedenklich für die Tiere und ebenso wirkungsvoll: Einfach einen Einweghandschuh anziehen und diesen mit FRONTLINE einsprühen. Durch diesen Handschuh dann die zu behandelnde Schlange zwei, drei Mal kreichen lassen und dabei darauf achten, dass ihr Kopf nicht mit dem Handschuh in Berührung kommt, fertig!

FRONTLINE soll sich in die oberste Hautschicht einlagern und somit für eine Langzeitwirkung sorgen. Nach einer einmaligen Anwendung sollten somit alle Milben, Nymphen und noch schlüpfenden Milben abgetötet werden. Lediglich wenn sich das Tier direkt nach der Behandlung (bis zu zwei Wochen) häutet, sollte man erneut mit FRONTLINE behandeln.

Wie gesagt haben bei mir die Behandlungen mit FRONTLINE immer zum Erfolg geführt (bisher zwei Mal).



 top    zurück  

 
© gartersnake.de // Reptile-Manager by C. Birk